Woche 21 / 2018

Todesgefahr für Tiere!

Die Bauern schlagen Alarm für ihre Weidetiere und fordern mit ihrer aktuellen Kampagne von und ALLEN mehr Fairplay auf der Weide: Mit der Aktion STOP LITTERING zeigt der Bauernverband Aargau (BVA) zusammen mit seinen Mitgliedern seine Empörung gegenüber dieser immer grösser werdenden Unsitte. 50 «Mahnmale», verteilt über den ganzen Kanton, sollen die Bevölkerung zu mehr Disziplin und Ordnung aufrufen. Die Landwirtschaft, insbesondere auch diejenige im dicht besiedelten Kanton Aargau, ist schwer vom Littering betroffen. Was achtlos aus dem Auto oder sonst wie weggeworfen wird, landet häufig auf den Feldern und in den Wiesen. Dabei können vor allem Aludosen von Bierund Energygetränken schlimmen Schaden anrichten. Diese werden von den Erntemaschinen erfasst, zerschnitten und landen dann im konservierten Futter wie Heu oder Grassilage. Werden diese messerscharfen Teile vom Rindvieh zusammen mit dem Futter verschlungen, kann das zu schlimmen Verletzungen im Verdauungstrakt der Tiere führen und im schlimmsten Falle zu deren elendiglichem Tod. Im Gegensatz zu Teilen aus Eisen, die mittels Magnet im besten Fall therapiert werden können, ist das bei Aluteilen nicht möglich. mehr

Archiv