Woche 25 / 2017

Bienen-/Insekten-Hotel

Nektar und Pollen, das ist das Lebenselexier aller Bienen, damit versorgen sie ihre Larven. Darin unterscheiden sie sich von ihren nächsten Verwandten, den verschiedenen Wespenfamilien, die mit Ausnahme der sehr seltenen Honigwespen ihre Brut mit Insekten oder Spinnen ernähren. Bei ihrem Blütenbesuch bestäuben die Bienen die Blüten und sorgen dafür, dass sich die Pflanzen vermehren können. Diese gegenseitige Abhängigkeit hat im Verlauf der Evolution zu einer grossartigen Vielfalt geführt: Weltweit gibt es heute rund 250 000 Blütenpflanzen, von denen die Mehrzahl auf eine Bestäubung durch Bienen angewiesen ist. Um zum begehrten Nektar und den Pollen gelangen zu können, mussten sich die Bienen im Verlauf der Jahrmillionen an die stetig zunehmende Vielfalt an verschiedenen Blüten anpassen. Heute leben weltweit rund 20 000 bis 30 000 verschiedene Bienenarten, von denen viele auf ganz bestimmte Blütentypen spezialisiert sind. mehr